Kinesiologie

Touch for Health

Die Muskeln unseres Körpers sind den Meridieanen aus der Traditionellen schinesischen Medizin zugeordnet. Mit Hilfe des Muskelfunktionstestest werden Über- oder Unterenergien im Meridianfluss ausfindig gemacht und Blokaden gelöst.

Brain Gym

Die Arbeit mit Zielen steht im Vordergrund. Was ist die genaue formulierung des Ziels und was wird benötig, um es zu erreichen.

HypertonX

Hier werden Muskelbereiche die schmerzen oder in der Funktion eingeschrängt sind wieder in die Wahrnehmung und somit in die Selbstheilungskräfte gebracht. Emotionen oder Traumen die in den Breichen liegen, können gelöst werden.

 

3D

Programmierungen steuern unser Leben unbewusst, gleich einem Programm im Computer. Hier geht es darum diese Ausfindig zu machen und sich ganz bewusst für gewählte Programme zu entscheiden.

Was ist Touch for Health?

 

Brain Gym – Gymnastik für das Hirn!

 

Was ist Hyperton – X

Diese Methode wurde von Frank Mahony in den siebziger Jahren aus

Hier wird der Stress, also Smerz oder mangelnde Funktion, reduziert indem der  „vergessene“ oder gestresste Muskel in der Extension wieder gut im Körper integriert wird. Ursachen für die Dysfunktion können im körperlichen, seelischem oder geistigen Bereichen liegen. Das Unterbewusstsein zeigt durch den Indikatormuskel auf in welchem Muskel der Stress gespeichert ist.

Ferdinand Gstrein, mein Lehrer aus Österreich, der selbst bei Mahony gelernt hat, hat die Methode weiterentwickelt. Er hat die Arbeit mit den fünf Elementen ausgebaut und so einen Pfad kreiert, auf dem man sehr schnell zu den Auslösern im Hintergrund gelangt und eine neue Programmierung findet. Da ich diese Methode sehr schätzen gelernt habe, sind die farbigen Filzteile ein zentraler Bestandteil meiner Arbeit.

Was ist 3D?

Hier wird an emotionalen Themen gearbeitet, in denen wir  eventuell ein unbewusstes, aber oft destruktives Verhaltensmuster, nicht einfach ablegen können.

Die Methode des 3in1 Konzeptes beschäftigt sich in erster Linie mit Stressreduktion. Zu den so genannten Stressoren gehören weit mehr als man so denkt und wahrnimmt. Jedem bekannt ist der Stressor Zeit. Viele Menschen, die mir begegnen haben das Gefühl ihnen fehlt die nötige Zeit um sowohl wichtige, wie angenehme Dinge zu tun. Das ist dann ein permanenter Stress, der uns schwächt. Genauso wirksam, aber oft unbewusst, sind es Erfahrungen, Ängste, Schmerzen, Glaubenssätze bevorstehende Ereignisse, Finanzielle Sorgen, Probleme in der Beziehung oder im Beruf die uns unsere Kraft rauben. Hier haben wir nun die Möglichkeit Stressoren aufzudecken und anzuschauen. Im Gespräch und mit dem Muskeltest werden dann alte Verhaltensmuster gefunden und Lösungsmöglichkeiten sowie Perspektiven geschaffen.